Modestile

Höchste Frauendüfte

November 17, 2020

Die Geschichte des Parfüms ist so alt wie die menschliche Existenz. Parfüm kommt aus dem Lateinischen “per fumus”, was durch Rauch bedeutet. Wenn wir uns auf die Geschichte des Parfüms beziehen, wissen wir, dass die Kunst der Parfümherstellung im alten Mesopotamien und in Ägypten begann und von den Römern, Persern und Arabern weiter verfeinert wurde. Während Parfums und Düfte auch in Ostasien existieren, basieren die meisten Düfte auf Weihrauch.

Das Wichtigste dabei ist, dass Ihr Körper einen natürlichen Geruch hat. Es ist wichtig, dass Sie ein Parfüm verwenden, das Ihren natürlichen Duft ergänzt. Wenn Sie ein Parfüm verwenden, das Ihrem Geruch widerspricht, riecht es seltsam, egal ob es ein erstaunlicher Duft für Frauen ist. Woher wissen Sie, ob ein Duft für Sie geeignet ist? Nun, das müssen Sie entscheiden.

Das Zeugnis des weltweit ersten Chemikers war jemand namens Tapputi, ein Parfümeur, der in einer Keilschrifttafel aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. In Mesopotamien genannt wurde. Er destillierte verschiedene Arten von Öl, Blumen und Calamus mit anderen aromatischen Zutaten und raffinierte sie dann mehrmals zu einer Raffinerie, bevor er reines Parfüm erhielt. Die Art des Parfüms spiegelt die Konzentration der aromatischen Verbindungen im Lösungsmittel wider, das in feinen Duftstoffen üblicherweise Ethanol oder manchmal eine Mischung aus Wasser und Ethanol ist. Selbst in unserer Geschichte wurden Frauendüfte eher mit Parfüm in Verbindung gebracht.

Solche Parfums sind nicht geschlechtsspezifisch, aber noch weiblicher, wenn wir sie hören. In diesen Tagen sehen wir es als modisches Statement. Die Parfümmarke, die Sie tragen, spricht Bände über Ihre gesamte Persönlichkeit. Oft hilft Ihnen der typische weibliche Duft, ihn zu identifizieren, ohne die Person ansehen zu müssen. Im technologischen Zeitalter haben Düfte seit ihrer Entwicklung viele Veränderungen erfahren. Das Tragen eines Markenparfüms lässt die Persönlichkeit einer Person reicher, raffinierter und glamouröser erscheinen. Die Assoziation von Schönheit und Glamour eines Prominenten ist oft das Verkaufsargument für Damendüfte in der Modebranche.

Ein weiterer wichtiger Teil der Anwendung von Duftstoffen ist der Zeitpunkt der Anwendung. Verwenden Sie nach dem Duschen immer Parfüm. Dann ist die Haut sauber genug, um die maximale Menge an Duft aufzunehmen. Pass darauf auf. Wenn Sie bereits geduscht haben, macht es keinen Unterschied, es noch einmal zu tun. Das Auftragen von Parfüm auf saubere Haut ist jedoch sehr wichtig.

Stellen Sie sicher, dass Sie nicht zu viel von Ihrem Duft verwenden. Es kommt ein Punkt, an dem Ihr Duft erstaunliche Ergebnisse liefert. Wenn Sie diese Grenze überschreiten und zu viel Parfüm verwenden, erhalten Sie wahrscheinlich einen starken Geruch, der oft ärgerlich ist. Gut riechen bedeutet nicht, einen Mann zu beeindrucken, der 35 Fuß entfernt steht. Achten Sie darauf, es nicht zu übertreiben. Ihr großartiger Duft wird nicht erstaunlich bleiben.

Halten Sie beim Sprühen einen Sicherheitsabstand zwischen Flasche und Haut ein. Wenn Sie die Flasche zu nahe an Ihre Haut stellen, kommt es wahrscheinlich zu einer ungleichmäßigen Verteilung des Parfüms. Wenn Sie einem Mann nahe stehen, werden Sie aussehen, als würde er an einigen Stellen gut riechen, und der Rest ist leer. Was manchmal nervt. Um großartige Ergebnisse mit Ihrem Duft zu erzielen, ist es wichtig, sich darum zu kümmern. Stellen Sie sicher, dass zwischen Flasche und Haut genügend Platz ist, damit der Duft gleichmäßig verteilt wird.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie bei der Verwendung von Parfüm achten sollten. Es reicht nicht aus, nur ein gutes Parfüm zu kaufen. Es ist auch wichtig zu verstehen, wie das Produkt funktioniert, und Gewohnheiten entsprechend zu entwickeln. Man muss hart arbeiten, um wirklich gut zu riechen. Wenn Ihnen das wichtig ist, befolgen Sie alles, was hier erwähnt wurde.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *